Dainanagekijo
  Dainanagekijo
Dainanagekijo logo
Japanisch seite   
Englisch seite   
Französisch seite   
DAINANAGEKIJO
Hanjô / The Lady AOI

Hanjô / Aoi-no-ue

NAVIGATION
Der künstlerische Grundsatz
Der Regisseur NARUMI Kôhei
Kontakt

FOTO
Schiebe das niedrigere Bild bitte.
Zeitgenössischem [ Tanz + Nô ] ; Hanjô / Aoi-no-ue
Zeitgenössischem [ Tanz + Nô ] ; Hanjô / Aoi-no-ue


Der künstlerische Grundsatz
Die Grundlage für unsere Aufführung und für die Produktion unserer Werke besteht in der "Suzuki-Methode", welche die traditionellen, japanischen darstellenden Künste, wie Kabuki und Nó enthält. Dazu gehört unser tägliches Training der Stimme und des Körpers.
Wir versuchen die Einmaligkeit theatralischer Aufführung und ihrer Aufführungseffekte zu erreichen, indem wir traditionellen japanischen Körper mit zeitgenössischem Tanz verbinden. Dieses Theater, das wir wünschen, unterscheidet sich von Bildschirmbildern wie Fernseher und Film, der so genannten "Phantasieliteratur" des Theaters.
Unsere Aufführungen bestehen hauptsächlich aus traditionellen japanischen Theaterstücken, den großen Tragödien, besonders aus den griechischen Tragödien, und modernen Stücken. Wir drücken uns stark und intensiv zu den universellen Problemen wie Krieg, Gesellschaft, Religion, und Rassismus aus, welche die ganze Menschheit betreffen.

Der Regisseur NARUMI Kôhei
Narumi Photo
(c)Fujikura Yoshirô
Der Regisseur Profil:
Künstlerischer Leiter von "Dainana-Gekijô" und Regisseur, geboren 1979 in Hokkaidô (Japan), wohnhaft in Tsu, Mie (JAPAN). Diplom der literarischen Fakultät der Waseda Universität. Abschluss in Theater- und Filmwissenschaft.
An der Uni lernte er nicht nur das japanische Theater kennen, sondern auch die klassischen und modernen Dramen Europas, und gründete während des Studiums die Theatergruppe„Dainana-Gekijô“.
Die "Suzuki-Methode", die inzwischen weltweit berühmt geworden ist, hat er bei Suzuki Tadashi, dem künstlerischen Leiter von "SCOT"(Suzuki Company of Toga), kennen gelernt, und wendet sie beim Training seiner Theatergruppe an.
Narumi inszeniert bekannte Texte aller Zeiten und Länder, von griechischen Tragödien, über W.Shakespeare, S.Beckett, bis zu Y. Mishima und Namboku Tsuruya. Bei seinen Inszenierungen legt er dabei besonderen Wert darauf, die Universalität der Geschichiten für alle Menschen zu zeigen, etwa den Reiz von Schönheit und Einsamkeit, den Menschen egal welcher Herkunft und egal welchen Alters für sich entdecken. In den Kritiken werden die Aufführungen dabei besonders für ihren körperlichen Ausdruck, den das traditionelle, japanische Theater entwickelt hat, und ihre ästhetische Komposition geschätzt.
Narumi nimmt an verschieden Aktivitäten zur Verbesserung und Verbreitung des japanischen Theaters teil, und untersucht dazu bespielsweise die vielfältige Wirkung bei Publikum von Theater.
Außerdem leitet er Workshops für Schauspieler und Schüler jeden Alters, sowie Vorlesungen an Universität.

Andere Tätigkeit als Regisseur
* 2004 - "Das 11te BeSeTo(Beijing - Seoul - Tôkyô) Theaterfest", internationales Theaterfest von Japan, China, und Südkorea. Als Teil des Planungskomitees von Tokyo führte er ein Stück auf. In diesem Jahr wurde er von "JPAF", The Japan Performing Arts Foundation, als Teilnehmer eines Förderungsprogramms für junge Regisseure nominiert, und ging nach Moskau zur Weiterbildung.
* 2005 - "Das Millennium Theater Projekt". Er nahm als einer der Exekutivekomitees teil.
* 2007 - "Das 14te BeSeTo Theaterfest". Als Teil des Planungskomitees von Tokyo führte er ein Stück auf.
* 2008-2013 - "SENTIVAL", Theaterfest im "atelier SENTIO". Als Festdirektor.
* 2012-2013 - Erhalten «Stipendien für Auslandsstudien Junger Künstler» von POLA Art Foundation in Frankreich.

KONTAKT
[Adresse]
Théâtre de Belleville,
2104 Misatocho Misato, Tsu, Mie Prefecture, JAPAN 514-2113
[E-Mail]
info@dainanagekijo.org

  Copyright © 1999 DAINANAGEKIJO LLC all rights reserved.